Meldung vom 14.03.2017

Goldgulden, Wolfszahnnuckel und Teufelsfigürchen

Vortrag über Ausgrabungsergebnisse am Rathausplatz

Am 23. März um 19 Uhr laden die Hansestadt Stralsund und das Landesamt für Kultur und Denkmalpflege Mecklenburg-Vorpommern zum Vortrag "Goldgulden, Wolfszahnnuckel und Teufelsfigürchen – Ausgrabungen im Herzen der Altstadt" in das Rathaus ein. 

Dr. Jörg Ansorge, einer der damaligen Grabungsleiter, wird über die faszinierenden Ergebnisse berichten, die zwischen 2007 und 2012 im Quartier 17, dem sogenannten Rathausplatz, erzielt wurden. Daraus konnten wichtige Erkenntnisse für die Stralsunder Stadtgeschichte gewonnen und dokumentiert werden – seien es sehr frühe Steinbauten, Produktionsabfälle verschiedener Handwerker im Bereich der Kleinschmiedstraße oder Hinweise auf die vermögende Kaufmannschaft in der Ossenreyer- und Badenstraße. Insgesamt reicht die Bandbreite des Bildervortrags von den ersten Siedlungsspuren ab 1260 bis hin zu den Zerstörungen 1944.  

Seit Herbst letzten Jahres gibt auch ein reich bebildertes Buch, das mit Unterstützung der Stadterneuerungsgesellschaft Stralsund mbH entstand, Einblicke in die Grabungsergebnisse. Das Buch kann am Vortragsabend für 15,00 Euro gekauft werden.