Meldung vom 09.04.2018

Kreisverkehr Wasserstraße: Ab 16. April Vollsperrung für volle vier Wochen

Das heißt, ab diesem Tag können Fahrzeuge, die aus Richtung Wasserstraße, Frankendamm oder Frankenwall kommen, den Kreisverkehr bis zum 18. Mai nicht nutzen.

Der Grund für die Vollsperrung ist, dass die Asphaltdecke auf und am Kreisverkehr komplett erneuert werden muss. Im Dezember 2001 freigegeben, haben an diesem Verkehrsknotenpunkt an der Altstadt nicht nur die Fahrzeuge, sondern auch Wind und Wetter ihre tiefen Spuren hinterlassen. Die Fahrbahn weist Risse und Rillen auf, Fugen haben sich vergrößert, Flickstellen sind wieder aufgebrochen. Zudem müssen Wasserabläufe ausgebaut, neu gesetzt und verfugt werden.

Wie erfolgt die Umleitung für Pkw und Lkw?
Bereits an den Zufahrten zur Altstadt machen große Hinweisschildern darauf aufmerksam, dass der Kreisverkehr Wasserstraße gesperrt und eine Baustelle ist.
Eine Umleitungsstrecke in Richtung Wasserstraße aus Richtung Frankendamm ist eingerichtet. Am Kreisverkehr Werftstraße erfolgt die Zielführung zur Altstadt, einschließlich Parken in der Altstadt, über die Karl-Marx-Straße. Über den Frankendamm und die Hafenstraße erfolgt die Lenkung des Verkehrs zum Parkhaus "Am Ozeaneum". Über diese Umleitungsstrecke ist die Tiefgarage im Quartier 17 erreichbar.

Wie fahren die Busse?
Die Linien 1, 3 und 30 fahren auf dem Frankendamm bis zur Haltestelle Hafenstraße, wenden über den Frankenhof, fahren den Frankendamm zurück, weiter über Karl-Marx-Straße mit Halt am Jahnsportplatz zum Busbahnhof und weiter zum Hauptbahnhof. In Gegenrichtung fahren die Busse dieser Linien vom Busbahnhof kommend ebenfalls über Karl-Marx-Straße, Frankendamm, zur Haltestelle Hafenstraße, von dort weiter planmäßig in Richtung Rügen bzw. Andershof.
An der Einmündung Frankendamm/ Frankenhof wird eine zusätzliche Haltestelle für Fahrgäste und Schüler eingerichtet, die zu Fuß in Richtung Schulzentrum/ Wasserstraße/ Altstadt gehen möchten.
Die Haltestelle Busbahnhof wird in die Karl-Marx-Straße, direkt an den Kreisverkehr „Ärztehaus Frankenwall“, verlegt. Die Haltestelle Wasserstraße wird nicht bedient.
Für die Linie 1 entfallen die Haltestellen Wasserstraße, Ozeaneum, Hafen, Olof-Palme-Platz, Kütertor und Knieperwall.

Die Linie 6 fährt vom Hauptbahnhof kommend über Knieperwall - Kütertor - Olof-Palme-Platz - Hafen bis zur Semlower Straße. Dort wird eine vorübergehende Endhaltestelle „Ozeaneum“ eingerichtet. In der Gegenrichtung verläuft die Streckenführung analog bis Hauptbahnhof.

Die Nachtlinie 60 fährt, von Devin kommend, bis zur Zusatzhaltestelle Frankenhof, dann über Hafenstraße und Langenbrücke planmäßig weiter zum Ozeaneum. In Gegenrichtung vom Hauptbahnhof kommend analog.

Die Busse der Linien 303 und 310 fahren vom Busbahnhof über die Karl-Marx-Straße in Richtung Stahlbrode bzw. Zarrendorf. Als Ersatz für die Haltestelle „Frankendamm Kreuzung“ wird für diese beiden Linien die Haltestelle „Paschenberg“ für die Fahrgäste angeboten.

Die Umsetzung des geänderten Bus-Fahrplans beginnt am 16. April mit Betriebsbeginn um 04:00 Uhr.