Meldung vom 06.12.2013

18. Stralsunder Bücher in Leipzig in guten Händen

Vor wenigen Tagen besuchten Amtsleiter Holger Albrecht, der Beauftragte für historische Bibliotheken, Dr. Burkhard Kunkel, sowie der Sachgebietsleiter des Zentralen Gebäudemanagements, Jörn Tuttlies, das Zentrum für Bucherhaltung (ZfB) in Leipzig. Ziel war es, einen Eindruck davon zu bekommen, wie die aus dem Stralsunder Stadtarchiv zu reinigenden Bücher in Leipzig behandelt werden. Geführt wurden sie dabei von der stellvertretenden Geschäftsführerin Christine Hagnau, die alle Arbeitsschritte und Verfahren genau erklärte.

Anschließend konnte Amtsleiter Albrecht positiv resümieren: "Wir haben uns vor Ort überzeugen können von der ausgesprochen hohen Qualität, mit der unsere historischen Buchbestände behandelt werden. Auch die Aufbewahrungsbedingungen der bereits gereinigten Bestände entsprechen höchsten konservatorischen und sicherheitstechnischen Standards. Hier gab es interessante technische Lösungen zu erfahren, die für unsere weiteren Planungen durchaus nützlich sein werden."

Die Erhaltung der bedeutenden Buch- und Archivbestände hat bisher große Anstrengungen gefordert. "Es sind Maßnahmen, die dringend notwendig und ihrem kulturgeschichtlichen Wert absolut angemessen sind. Ihren Nutzen können wir künftig in ihrer kontinuierlichen und fachgerechten Betreuung besonders im Zusammenhang mit der Umsetzung des geplanten Zentraldepots auf lange Sicht als gesichert ansehen," schätzt Dr. Burkhard Kunkel ein.

Komplett gereinigt sind bisher rund 25.000 Bücher, für die nächsten 25.000 wird heute (6. Dezember) der Auftrag ausgelöst. Bis zur Herstellung eines Zentraldepots bleiben alle gereinigten Bücher in Leipzig und werden dort fachgerecht gelagert.

Die Stralsunder Bücher werden in Leipzig gereinigt (7 Bilder)