Meldung vom 05.01.2015

Öffentliche Vorstellung des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes (ISEK)

Die Stadtverwaltung informiert im Rahmen einer Bürgerversammlung am 14. Januar um 17:00 Uhr im Löwenschen Saal des Rathauses über die Fortschreibung des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes der Hansestadt Stralsund.

Das Rathaus mit der Kirche St. Nikolai

Das 2002 erstmals aufgestellte Integrierte Stadtentwicklungskonzept definiert Ziele und Handlungsschwerpunkte im Stadtgebiet und stellt damit eine Grundlage für künftige Planungs- und Förderschwerpunkte dar. Die Notwendigkeit der Fortschreibung ergibt sich aus aktualisierten Bevölkerungsprognosen, demografischer Entwicklung, veränderten städtebaulichen Rahmenbedingungen und deren Auswirkungen auf einzelne Stadtgebiete.

Im Anschluss an die Bürgerversammlung ist die Fortschreibung des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes im Bauamt in der Lindenstraße 136 und auf der Homepage der Hansestadt Stralsund zum Lesen bis zum 30. Januar öffentlich einsehbar. In diesem Zeitraum können zum ISEK Anregungen und Hinweise gegeben werden.
Im Anschluss daran soll das Dokument der Bürgerschaft zur Beschlussfassung vorgelegt werden.