Meldung vom 25.03.2015

Neue Möglichkeit zur Beantragung der Briefwahlunterlagen

Die Wahlbenachrichtigungen für die Oberbürgermeisterwahl werden Ihnen ab sofort bis spätestens zum 04. April zugestellt. Ab dem 30. März besteht für Sie die Möglichkeit, im Ordnungsamt in der Schillstraße 5 - 7 die Briefwahlunterlagen zu beantragen und vor Ort Ihre Stimme abzugeben.

Die Öffnungszeiten des Briefwahllokals sind:

Montag und Freitag 8-12 Uhr
Dienstag 8-12 Uhr und 13-18 Uhr
Mittwoch nach Absprache
Donnerstag 8-12 und 13-16 Uhr

Möchten Sie die Briefwahlunterlagen zugeschickt bekommen, können Sie diese mit dem Formular auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung schriftlich per Post, als Fax oder E-Mail beantragen. Eine telefonische Beantragung ist nicht möglich.

Noch einfacher geht es mit der Online-Beantragung, welche die Hansestadt Stralsund dieses Jahr erstmalig anbietet. Hierzu gehen Sie auf www.stralsund.de und finden unter „Oberbürgermeisterwahl 2015“ den Link zur Beantragung der Briefwahlunterlagen. Tragen Sie dort Ihre persönlichen Daten ein und versenden Sie den Antrag. Die Briefwahlunterlagen befinden sich am nächsten Arbeitstag bereits auf dem Weg zu Ihnen. Durch dieses Online-Verfahren sparen Sie sich Zeit, Portokosten und Sie können keine notwendigen Angaben vergessen.

Möglich ist es auch, den beigefügten QR-Code zu scannen. Sie gelangen direkt zum Antrag. Wenn Sie den QR-Code auf Ihrer Wahlbenachrichtigung nutzen, ist der Antrag bereits mit Ihren Daten vorausgefüllt.

Die Wahlbehörde weist außerdem darauf hin, dass sich in die Wahlbenachrichtigungen für die Oberbürgermeisterwahl in der Hansestadt Stralsund am 26. April ein Druckfehler eingeschlichen hat.
Wahlscheine für die Briefwahl können bis zum zweiten Tag vor der Wahl 12:00 Uhr beantragt werden, also bis zum 24.04.2015 12:00 Uhr und nicht wie angegeben 2014.
Die Wahlbenachrichtigungen bleiben trotz des Druckfehlers gültig und werden nicht neu verschickt.