Meldung vom 16.03.2015

Stralsund mit bis zu 100 Mbit pro Sekunde auf der Überholspur

Heute gehen in Stralsund rund 25.000 Haushalte mit der neuen Vectoring-Technik der Deutschen Telekom an den Start.

Heute gehen in Stralsund rund 25.000 Haushalte mit der neuen Vectoring-Technik der Deutschen Telekom an den Start. Von den neuen superschnellen Anschlüssen können alle Bewohner im Ortsnetz Stralsund (also im Kerngebiet der Stadt, in zahlreichen Ortsteile und in der Gemeinde Wendorf) mit der Vorwahl 03831 profitieren: Ab sofort können diese Anschlüsse mit Geschwindigkeiten bis zu 100 Megabit pro Sekunde (MBit/s) im Download und bis zu 40 Mbit/s beim Heraufladen gebucht werden. Die Telekom hat das Netz in den Vorwahlbereichen 03831 ausgebaut und modernisiert. Fast 140 Multifunktionsgehäuse mit modernster Technik wurden neu aufgestellt und über 110 Kilometer Glasfaserkabel wurden neu verlegt.

„Das ist eine großartige Nachricht für Stralsund und unsere Bürgerinnen und Bürger“, sagt Stralsunds Oberbürgermeister, Dr.-Ing. Alexander Badrow, anlässlich der heutigen Inbetriebnahme. „Ich freue mich, dass eine langjährige Vorbereitungs- und Begleitungsphase ihren positiven Abschluss findet. Durch das neue Netz hat unsere Stadt einen Standortvorteil, der uns allen zugutekommt.“ 

"Wir wissen, wie wichtig ein leistungsfähiger Internet-Anschluss ist, deshalb treibt die Deutsche Telekom seit Jahren den Breitband-Ausbau nach Kräften voran und investiert in Deutschland rund vier Milliarden Euro pro Jahr“, sagt Angela Gross, Leiterin des Infrastrukturvertriebes der Telekom in Mecklenburg-Vorpommern.

Drei Schritte zum schnellen Internet
Die Telekom wird bis Ende 2016 die Zahl ihrer VDSL-Anschlüsse bundesweit von 12 auf 24 Millionen erhöhen und außerdem das Tempo im VDSL-Netz deutlich steigern: beim Herunterladen von maximal 50 auf 100 MBit/s und beim Heraufladen von 10 auf 40 MBit/s. Gerade das Heraufladen wird immer wichtiger. Die Menschen nutzen das Internet heute aktiv. Sie teilen ihre Texte, Fotos und Videos übers Netz.

Um das schnelle Internet zu realisieren, sind drei Schritte notwendig: Erstens, auf der Strecke zwischen der örtlichen Vermittlungsstelle und dem Multifunktionsgehäuse wird das Kupferkabel durch Glasfaserkabel ersetzt. Glasfaser ist das schnellste Übertragungsmedium der Welt. In Glasfaser können Daten in Lichtgeschwindigkeit übertragen werden.

Zweitens, die Multifunktionsgehäuse (MFG) werden so über das Ausbaugebiet verteilt, dass die Entfernung zwischen Kunde und MFG möglichst gering ist. Es gilt die Faustformel: Je näher der Kunde am MFG wohnt, desto höher ist die verfügbare Geschwindigkeit. Das MFG ist prall gefüllt mit hochmoderner Technik. Darin wird das Signal vom Glasfaserkabel auf eine Kupferleitung übergeben.

Drittens, auf der Kupferleitung, die vom MFG zum Kunden führt, kommt Vectoring-Technik zum Einsatz: Sie macht den Daten auf dem Kupferkabel Beine, denn sie beseitigt die elektromagnetischen Störsignale, die es zwischen Kupferleitungen gibt. Dadurch ist mehr Tempo beim Herauf- und Herunterladen möglich.

Wie Kundinnen und Kunden an das schnellere Internet kommen
Die Kunden im Ortsnetz Stralsund, die von den neuen Geschwindigkeiten profitieren wollen, müssen selber aktiv werden und ihren Vertrag erweitern oder einen Neuvertrag mit der Telekom schließen: Dafür stehen die Mitarbeiter der nachfolgenden Shops zur Beratung zur Verfügung:

  • Telekom Shop Stralsund, Ossenreyerstraße 44, 18439 Stralsund
  • MediaMarkt Stralsund, Grünhufer Bogen 13-17, 18437 Stralsund
  • MediMax Stralsund, Langendorfer Berg 1, 18422 Stralsund-Langendorf
  • Telekom Partnershop Bergen, Ringstraße 113, 18528 Bergen

Außerdem stehen den Kunden im Ortsnetz Stralsund für die Beauftragung von DSL-Anschlüssen oder höheren Bandbreiten Telekom-Mitarbeiter vor Ort zur Beratung zur Verfügung. Diese werden die Kunden daheim aufsuchen. Die Kundenberater sind am Outfit der Deutschen Telekom zu erkennen und weisen sich mit einem Lichtbildausweis und einem Autorisierungsschreiben der Telekom aus. 

Darüber hinaus können sich interessierte Kunden auch über die Internetseite www.telekom.de/schneller und die Hotline 0800 330 3000 über Angebote und Ansprechpartner informieren. 

Quelle: Deutsche Telekom AG