Meldung vom 28.04.2015

Fachtagung in Stralsund "Von Küste zu Küste ..."

Gemeinsam mit der Unteren Denkmalschutzbehörde der Stadt laden die beiden großen Stralsunder Museen, Deutsches Meeresmuseum und Kulturhistorisches Museum, im Juni zu einem Kolloquium in die Hansestadt ein.

Vom 4. bis 6. Juni heißt es hier „Von Küste zu Küste – der westliche Ostseeraum als Kontaktzone vom Frühmittelalter bis zur frühen Neuzeit“.

Die Fachtagung bietet beste Gelegenheit, um neueste Erkenntnisse und Ergebnisse der Forschungstätigkeit in der Kunstgeschichte, Archäologie sowie in der weiterführenden Geschichtswissenschaft auszutauschen. Im Fokus steht dabei der kulturelle und wirtschaftliche Kontakt im westlichen Ostseeraum im frühen Mittelalter bis in die frühe Neuzeit hinein, denn die Ostsee gilt als vermittelndes Element in den Beziehungen und der Kommunikation ihrer Anrainer.
Neben vielen deutschen Wissenschaftlern haben sich bereits zwei Fachkollegen aus Schweden und Dänemark mit Redebeiträgen angemeldet.
Passend zur Veranstaltung wird es zudem im Kulturhistorischen Museum eine Führung zum aktuellen Stand der Ausstellungsvorbereitung für die zukünftige Präsentation der beiden Wikingergoldschätze von Hiddensee und Peenemünde im Original geben.

Bis zum 09. Mai besteht die Möglichkeit, sich für die Teilnahme an der Tagung per Mail (choffmann@stralsund.de) anzumelden. Der Unkostenbeitrag beträgt 25 Euro (Studenten 15 Euro) und muss bis dahin entsprechend eingezahlt sein.