Meldung vom 14.05.2015

Mit dem Drahtesel das Klima retten - STADTRADELN 2015

Anmeldungen und Teilnahme sind weiterhin möglich.

Die Stralsunder Stadtradler haben schon gemeinsam 9.704 Fahrradkilometer zurückgelegt und damit 1.397,4 kg CO2 eingespart! Bereits in der ersten Woche haben sich 160 Teilnehmer registriert und die aktiven RadlerInnen sind pro Kopf 61 km geradelt. Damit liegt die Hansestadt Stralsund weit über den pro Kopf Radel-Kilometern von Schwerin und der Hansestadt Rostock, die dieses Jahr zeitgleich radeln.
„Um unseren Vorsprung auszubauen, heißt es weiterhin kräftig in die Pedale zu treten!“, ruft Saskia Schütt zur Teilnahme auf.

Die Anmeldung und Teilnahme ist offen für jedermann, der in der Hansestadt wohnt, arbeitet, einem Verein angehört oder eine (Hoch-)Schule besucht.
Im dreiwöchigen Aktionszeitraum seit dem 03. bis zum 23. Mai leisten BürgerInnen einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz, indem Sie statt des Autos das Fahrrad nutzen. Momentan liegt das Team „SV Hanseklinikum Stralsund“ mit 4.182 geradelten Kilometern vorne, gefolgt von dem Team der „Stralsunder Klimaflitzer“ mit 1.505 Kilometern!
Auch die Stralsunder Stadtverwaltung radelt in unterschiedlichen Teams für ein gutes Klima mit.

"Beteiligen Sie sich an der Kampagne des Klima-Bündnis, gründen Sie ein eigenes Team und motivieren Sie Kollegen, Freunde oder die Familie zum gemeinsamen Radeln. Ansonsten nimmt das Offene Team in Stralsund gerne interessierte Radler auf! Informationen und Anmeldungen finden Sie auf www.stadtradeln.de. Setzen auch Sie ein Zeichen für den Klimaschutz in Stralsund." verweist Klimamanagerin Schütt auf den Beitrag, den jeder leisten kann.

Außerdem können Teilnehmer auf der Meldeplattform RADar! störende Stellen im Radverkehr melden, die dann durch die Koordinatoren an die zuständigen Ämter weitergeleitet werden. Ziel ist es, das Radwegenetz zu optimieren und die Themen Fahrradnutzung und Radverkehrsplanung verstärkt in die kommunalen Parlamente einzubringen.