Meldung vom 15.05.2015

Pfingsten: Mühlentag im Stralsunder Zoo

Für Mühlenfreunde und Mühlenkenner ist der Pfingstmontag ein fester Termin im Jahreskalender. Deutschlandweit öffnen zum Mühlentag historische Mühlen ihre Türen und gewähren Einblicke in die alte Technik von Wind- und Wassermühlen.

Auch der Stralsunder Zoo beteiligt sich an dieser bundesweiten Aktion und so wird es am Pfingstmontag, dem 25. Mai in der Zeit von 11 bis 17 Uhr ein buntes Programm rund um die Mühle geben. Unter dem Motto „Was Sie schon immer über Mehl wissen wollten…“ erfährt man bei den Führungen alles Wissenswerte rund ums Mehl. Höhepunkt dabei wird das Schaumahlen sein. Die jüngsten Besucher finden Spaß und Zeitvertreib an der Bastelstraße und auf der Hüpfburg.
Für die gastronomische Versorgung sorgt das Team des „Delikater“ mit Bratwurst, Getränken, Kaffe, Kuchen und Eis.

Besonderes Glück haben zum Mühlentag alle Besucher mit dem Familiennamen Müller oder Mahnke und die Besucher, die das Müllerhandwerk erlernt haben. Bei Vorlage des Ausweises oder einer Berufsausbildungsbescheinigung gewährt der Zoo diesen Besuchern freien Eintritt.

Die „Mahnkesche Mühle“ ist eine stattliche Galerieholländerwindmühle. Sie wurde 1882 von der Müllerdynastie Mahnke errichtet und produzierte bis in die 1960er Jahre. Dann war sie nach und nach dem Verfall preisgegeben, bis sich die Möglichkeit ergab, die Reste der Mühle in den Stralsunder Zoo zu translozieren und die Mühle am neuen Standort zu rekonstruieren.
Seit 2012 drehen sich die Flügel der Windmühle an neuem Standort wieder.