Meldung vom 27.07.2015

Drei Fußball-Events an einem Tag

Der FC Pommern Stralsund sorgt für gute Laune

Am 30. Juli ist es endlich soweit – der FIFA WM-Pokal macht auf seiner Ehrenrunde durch Deutschland Station in Stralsund. Unter 800 Bewerbern hat der FC Pommern Stralsund überzeugt. Das freut den stellvertretenden Präsidenten des Vereins, Bert Linke, der verspricht. „Das wird ein gigantisches emotionales Erlebnis.“

2014 Einladungen wurden versendet, vor allem an Kinder und Jugendliche sowie an karitative Vereine und Sportvereine. Sie dürfen den WM-Pokal hautnah erleben.
Doch nicht nur eingeladene Gäste sind willkommen. Auch für Besucher ohne Karte werden Erinnerungen an den Titeltriumph geweckt. Offizieller Start ist um 13 Uhr vor dem OZEANEUM auf der Hafeninsel. Museumsmitarbeiterin Christine Lanz begrüßt die Wahl des Standortes und kündigt an, dass das Museum mit dem Maskottchen Walfred, vor Ort sein wird.

Das ist jedoch nicht das einzige Event an diesem Tag. Auch die Umbenennung des „Stadions der Freundschaft“ in „Primus Immobilien Arena“ findet am 30. Juli statt.
„Nachdem wir an der Ostsee vor allem durch den Bau von Ferienwohnungen, beispielsweise in Binz, Baabe und Sellin, aktiv geworden sind, unterstützen wir die Region und damit auch den Sport gerne. Als Fußballfan und ehemaliger Spieler freue ich mich natürlich besonders, dass es zu der Zusammenarbeit gekommen ist“, begründet Franz-Josef Marxen. Vorstandsvorsitzender der Primus Immobilien AG, das Engagement.
Die Namensänderung erfolgt offiziell um 19 Uhr im Stadion, Einlass ist ab 18 Uhr.

Abgerundet wird der ereignisreiche Fußballtag durch ein Freundschaftsspiel. Um 19:30 Uhr ist Anpfiff für die Partie der Oldies des FC Pommern Stralsund gegen die Oldies des FC Hansa Rostock. Gespielt werden zwei mal 30 Minuten. Dank der Störtebeker Braumanufaktur sorgt eine große Leinwand für das optimale Stadionfeeling.
„Der FC Pommern ist neben dem FC Hansa Rostock der einzige Verein in Mecklenburg-Vorpommern, dem zu seinen Heimspielen eine LED-Leinwand zur Verfügung steht“, unterstreicht Jens Henning von der Störtebeker Braumanufaktur das gute Verhältnis des Sponsors zum Verein.

Der Eintritt zum Spiel kostet ab 16 Jahren 3 Euro, für alle, die jünger sind, ist der Eintritt frei. Karten können tagsüber bei der Präsentation des WM-Pokals am OZEANEUM erworben werden. Außerdem sind sie im Vorverkauf in der Tourismuszentrale am Alten Markt zu bekommen.

Die Stadtverwaltung erwartet ein höheres Verkehrsaufkommen und empfiehlt daher die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Für Autofahrer stehen die Parkhäuser am Rande der Altstadt sowie der Park & Ride Service zur Verfügung.