Meldung vom 08.07.2015

Öffentliche Versammlung zum Bebauungsplan Nr. 64 „Wohngebiet nördlich der Studentensiedlung Holzhausen“

Mit dem Beschluss der Bürgerschaft vom 15. August 2013 wurde das Planverfahren für den Bebauungsplan Nr. 64 eingeleitet. Das ca. 6,8 ha große Plangebiet liegt im Stadtteil Knieper Nord, östlich der Hochschulallee und nördlich der Studentensiedlung Holzhausen.

Es wird begrenzt:

  • im Norden durch Ackerfläche (anteilig Flurstück 18/2, Flur 2, Gemarkung Stralsund),
  • im Osten durch den Ostseeküstenradweg entlang des Strelasundes,
  • im Süden durch den vorhandenen Plattenweg und
  • im Westen durch die Hochschulallee.

Planungsziel ist: Aufgrund seiner exponierten Lage am Strelasund soll das Gebiet als städtebaulich-architektonisch hochwertiger Wohnstandort entwickelt werden. Blickbeziehungen von der Hochschulallee und aus dem Wohngebiet zum Stelasund werden durch freie Korridore, die von jeglicher Bebauung und Bepflanzung freizuhalten sind, gewahrt. Die Baukörper der geplanten Einfamilienhäuser und Stadtvillen sollen in einer anspruchsvollen und zeitgemäßen Architektursprache gestaltet werden.

Das Bauamt informiert während einer öffentlichen Versammlung am 14. Juli um 18 Uhr im Rathaus über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung (Vorentwurf). Hierbei wird allen interessierten Bürgern die Möglichkeit gegeben, die Planung zu erörtern und sich dazu zu äußern.
In der öffentlichen Versammlung wird ebenfalls über die 13. Änderung des Flächennutzungsplans der Hansestadt Stralsund informiert.

Anschließend erfolgt ein Aushang der Planunterlagen im Bauamt vom 15. bis 29. Juli. Neben dem Plan kann in die Begründung mit Umweltbericht, den Grünordnungsplan, sowie den Fachbeitrag zum Artenschutz zu folgenden Zeiten eingesehen werden: montags und mittwochs von 07.00 bis 16.00 Uhr, dienstags und donnerstags jeweils von 07.00 bis 18.00 Uhr und freitags von 07.00 bis 15.00 Uhr.
Der Aushang erfolgt im Bauamt in der Lindenstraße 136 im ersten Obergeschoss (Fahrstuhl vorhanden), im Flur rechts.
Zusätzlich besteht die Möglichkeit, während des genannten Zeitraums den Bebauungsplan (Vorentwurf) im Internet unter www.stralsund.de/oeffentlichkeitsbeteiligung einzusehen.

Außerdem können ebenfalls zwischen dem 15. und 29. Juli Hinweise und Anregungen zur Planung schriftlich oder zur Niederschrift in der Abteilung Planung und Denkmalpflege des Bauamtes benannt werden. Auskünfte werden während der Sprechzeiten oder nach Vereinbarung gegeben.