Meldung vom 25.08.2015

Aufruf des Präsidenten der Stralsunder Bürgerschaft zur Volksabstimmung am 6. September

Liebe Stralsunderinnen, liebe Stralsunder,
auf Initiative des Richterbundes M-V und des Vereins Pro Justiz ist es gelungen, das erste erfolgreiche Volksbegehren in unserem Land durchzusetzen und in eine Volksabstimmung münden zu lassen.
Mit dieser Volksabstimmung in Mecklenburg-Vorpommern haben Sie, werte Abstimmungsberechtigte, die erstmalige Chance, direkt über eine Reform der Landesregierung zu entscheiden und damit selbst einmal Gesetzgeber zu sein. Dabei ist es gleich, ob Sie mit „JA“ oder „NEIN“ stimmen – nehmen Sie diese Möglichkeit des Volksentscheids wahr und setzen Sie damit ein Zeichen für lebendige Demokratie, denn eine Demokratie ohne Wahlen und Abstimmungen gibt es nicht. Wirken Sie am 06. September aktiv mit und übernehmen Sie Verantwortung! Lassen Sie in diesem Fall nicht andere über die Zukunft entscheiden – entscheiden Sie selbst!

Peter Paul
Präsident der Bürgerschaft
der Hansestadt Stralsund