Meldung vom 07.03.2016

Neues Welterbe-Magazin ist der Kunst auf der Spur

Aktuelle Ausgabe jetzt in Stralsund und Wismar erhältlich

Künstlerische Vielfalt findet sich nicht nur in den Metropolen dieser Welt. Der beste Beweis dafür sind die Hansestädte Stralsund und Wismar. So widmet sich das Magazin WELT-KULTUR-ERBE in seiner Jahresausgabe 2016 dem Thema „Kunst im Welterbe“. Hierin zeigt sich, dass Kunst und Kultur in den beiden Hansestädten die unterschiedlichsten Formen annehmen.

Schon das außergewöhnliche Titelmotiv „Marienkirche – Acrylmalerei auf Seidenpapier“ der Künstlerin Regina B. Apitz – seit wenigen Tagen im Original in der Stralsunder Ausstellungsreihe „Kunst im Rathaus“ im Rathausfoyer zu sehen – eröffnet die Lesereise zu Jahrhunderte alten regionalen Kunst- und Kulturschätzen, aber auch zu modernen künstlerischen Ausdrucksmöglichkeiten.
So dreht es sich auf 80 Seiten unter anderem um rätselhafte Kunstwerke, in Vergessenheit geratene Komponisten, ewig suchende Maler, Kunst im Bau, komische Kunst oder Filmkunst des Schreckens und Grauens. Veranstaltungs- und Ausflugstipps sowie Seitenblicke auf alte Bräuche, Braukultur oder verschiedene Jubiläen runden den bunten Themenmix des Welterbe-Magazins ab.

Erhältlich ist das Magazin WELT-KULTUR-ERBE 2016 ab sofort in den Welterbe-Ausstellungen und den Tourismuszentralen Stralsunds und Wismars.

Informationen
Das Magazin WELT-KULTUR-ERBE erschien erstmals im Jahr 2005 auf Initiative des Welterbe-Managements und des Welterbe-Beirates der Hansestadt Stralsund. Seitdem sind 19 Ausgaben erschienen. Die hansedruck medien gmbh unterstützt die Hansestädte Stralsund und Wismar bei der gemeinsamen Herausgabe.