Meldung vom 20.05.2016

Bilderschau über Gryfino und Stralsund im STRALSUND MUSEUM

Die polnische Stadt Gryfino und die Hansestadt Stralsund erarbeiten zurzeit einen gemeinsamen Projektantrag in der EU-Förderperiode INTERREG V A 2014-2020.

Anknüpfend an die in der Vergangenheit bestehenden Kontakte zwischen der Wojewodschaft Zachodniopomorskie/Westpommern und dem STRALSUND MUSEUM wird dieses Projekt als große Chance gesehen, eine neue, nachhaltige und grenzübergreifende Zusammenarbeit mit der Gemeinde Gryfino aufzubauen.                                                                                        

Anfang 2015 reisten Vertreter des STRALSUND MUSEUM, der Stadterneuerungsgesellschaft Stralsund mbH und der Kommunalgemeinschaft Euroregion POMERANIA e.V. zu einem Antrittsbesuch nach Gryfino. Erste intensive Gespräche im dortigen Rathaus sowie ein Stadtrundgang mit einem Besuch des Löwenpalais, in dem ein modernes Kulturzentrum entstehen soll, gaben Impulse für die zukünftige Zusammenarbeit.                                                                                                                                  

Im Frühjahr 2015 besuchten die Stadtvertreter Gryfinos die Hansestadt Stralsund. Höhepunkt hier war die gemeinsame Unterzeichnung eines „Letter of Intent“ im Rathaus.                           

Pawel Nikitinski, stellvertretender Bürgermeister der Stadt Gryfino und Dr.-Ing. Alexander Badrow, Oberbürgermeister der Hansestadt Stralsund, gaben damit ihre Willenserklärung ab, an einem gemeinsamen Projektantrag im Programm INTERREG V-A zu arbeiten. In diesem grenzübergreifenden Projekt stehen die Bewahrung, der Schutz, die Förderung und die Entwicklung des Kultur- und Naturerbes im Vordergrund.                                                                        

Als Auftakt für die grenzüberschreitende Zusammenarbeit konzipierten beide Städte eine gemeinsame Fotoausstellung mit dem Titel Gryfino und Stralsund in alten Ansichten“.                                                                                                                               

Die Ausstellung soll die jeweilige Geschichte sowie die gemeinsamen pommerschen Wurzeln beider Städte ihren Bewohnern näher bringen. 
In Stralsund ist die Bilderschau vom 21. Mai bis zum 5. Juni im STRALSUND MUSEUM zu sehen.

Bilder von der Ausstellungseröffnung (3 Bilder)