Meldung vom 04.05.2016

Neuer Spielplatz am Hainholzteich übergeben

Heute (4. Mai) übergab die Hansestadt Stralsund an die Bewohner des Stadtteils Knieper Vorstadt einen komplett neu gebauten Spielplatz.

Grundlage ist die Ende 2014 durch die Bürgerschaft beschlossene Spielraumentwicklungsplanung. Diese dient als Leitziel für die Entwicklung der Spielflächen in der Hansestadt Stralsund.
Im Bereich der Knieper Vorstadt wurden große Lücken für alle Altersklassen sichtbar. Die Versorgungslücke für Kinder der Altersklasse 2 (6 bis 12 Jahre) wird jetzt durch den Neubau eines Spielplatzes am Hainholzteich geschlossen.

Kinder der Juri-Gagarin-Schule hatten im Rahmen einer Bürgerbeteiligung aus mehreren Entwürfen den für sie interessantesten Platz ausgewählt. 

Der zukünftige Spielplatz ist nun mit multifunktionalen Stahl-Spielgeräten ausgestattet. Die Geräte sind alle in einer Kiesfläche aufgebaut.
Um die Sicherheit der Kinder zu gewährleisten, erhielt der Spielplatz als Abgrenzung zur Straße einen Zaun. Im Herbst wird der Zaun durch eine rahmende Pflanzung aus Bäumen und Sträuchern ergänzt.

Anpassungen wurden auch an den spielplatznahen Teichrändern vorgenommen. Sie bekamen wieder eine ansprechende Kontur, der Bereich zwischen Spielplatz und Teich wird als Rasenfläche hergestellt.

Neue Bänke und Abfallbehälter komplettieren den Spielplatz.

 

Gekostet hat alles zusammen  ca. 61.000 Euro.

 

In Stralsund gibt es gegenwärtig 115 Spielplätze davon sind 75 öffentlich und 40 Privat.