Meldung vom 05.06.2016

Hanse- und Welterbetag am 5. Juni

Am ersten Junisonntag, den 5. Juni 2016, erwacht die Hansezeit in Stralsund zu neuem Leben. Dann können alle Gäste unter gotischen Gewölben flanieren, auf dem Hansemarkt stöbern und auf unterhaltsame Weise mehr erfahren über Stralsunds prägende Hansezeit.

Ort des Geschehens ist von 11.30 bis 18 Uhr der Rathauskeller. Schon um 11.15 Uhr laden Händler und Schausteller, Musiker und Erzähler, in historische Gewänder gekleidet, zur Eröffnung auf dem Alten Markt ein. Gemeinsam mit den Besuchern ziehen sie in den wohl schönsten Gewölbekeller im südlichen Ostseeraum, wo ein hanseatisches Genuss-, Kultur- und Unterhaltungsprogramm geboten wird.

Hansemarkt
Ganztägig bieten Händler auf dem Hansemarkt hanseatische und regionaltypische Waren sowie Kunsthandwerk feil. Die Palette reicht von Honig und Stralsunder Marzipan über Öle, Seifen und Keramik bis hin zu handgefertigtem Schmuck und Selbstgemachtem aus Wolle, Stoffen und Filz.
Handwerker wie ein Schmied, Spinnerinnen, eine Filzerin, ein Messerschleifer und Instrumentenbauer zeigen ihr Können und laden mitunter auch zum Mitmachen ein. 

Kinderprogramm
Das Programm steht ganz im Zeichen der Hanse und des diesjährigen Themas „Von Seeräubern und Pfeffersäcken, alten Koggen und blühendem Handel“.
So lädt die Museumspädagogik des STRALSUND MUSEUM zu einem abwechslungsreichen Kinderprogramm ein. Unter anderem können kleine Koggen gebaut, Piratenschwerter aus Holz gestaltet oder ein Koggen-Linoldruck angefertigt werden. Als Andenken an den Hansetag können sich die Kleinen, aber auch die Großen, an der Piraten-Fotowand ablichten lassen und den Bildausdruck gleich mit nach Hause nehmen.

Vorträge
Verschiedene Vorträge finden zu den Themen „Die Hanse und ihre Bedeutung“, „Schiffe der Hanse“ und „Mythos Klaus Störtebeker“ statt. Auch die Hanse-Filmdokumentation des ZDF „TerraX: Die Deutsche Hanse, Teil 2“ widmet sich dem berühmt-berüchtigten Piraten.
Um reiche Pfeffersäcke und blühenden Handel geht es in der Hansekrimi-Lesung „Der Unterhändler der Hanse“ mit Ralf Lehm aus dem Buch von Dr. Thomas Prinz und auch in dem historischen Schauspiel „Wie die Nudel nach Stralsund kam“ mit den Stralsunder Stadtschauspielern.

Gewinnspiel
Das i-Tüpfelchen des Tages ist das Hanse-Gewinnspiel bei dem alle Rästelfreunde ihr frisch erworbenes Wissen über die Hanse testen können. Als Hautpreis wartet ein Mitsegeltörn auf der Kraweel „Lisa von Lübeck“ für zwei Personen am 7. August 2016. 

Kirchenführung
Auch die alte Ratskirche St. Nikolai, die an diesem Tag von 11 bis 17 Uhr geöffnet ist, beteiligt sich am Stralsunder Hanse- und Welterbetag. Um 12 Uhr lädt die Gemeinde zu „Musik & Wort“ ein und um 13 Uhr beginnt eine Kirchenführung unter dem Motto „Von Wikingern und Heiligen, Königen und Kaufleuten“. 

Ausführliche Information auch auf www.stralsund.de/hansetag