Meldung vom 08.06.2016

Stralsund bei Internationalen Hansetagen in Norwegen

Eine städtische Delegation unter Leitung des Präsidenten der Bürgerschaft und des Oberbürgermeisters der Hansestadt Stralsund reist zu den Internationalen Hansetagen der Neuzeit ins norwegische Bergen.

Vom 9. bis 12. Juni lädt die Hansestadt Bergen zum Gedanken- und Erfahrungsaustausch, zum Kennenlernen und Feiern ein. Mit dabei sind die sechs Hansestädte aus Mecklenburg-Vorpommern Rostock, Stralsund, Wismar, Greifswald, Anklam und Demmin. Gemeinsam lassen sie direkt an der Kaikante, nahe des zum UNESCO-Welterbe zählenden Stadtteils Bryggen, ein traditionelles Hanse-Dorf mit Informationsständen, Bühne und Musikprogramm entstehen.
Bei den Zusammenkünften und Begegnungen der Vertreter der Hansestädte geht es unter anderem um die Planung der Internationalen Hansetage der Neuzeit 2018 in Rostock.

Seit ihrer Wiederbelebung 1980 in Zwolle/Niederlande hat es sich die Hanse der Neuzeit zur Aufgabe gemacht, durch den lebendigen Austausch ihrer Mitgliedsstädte zur wirtschaftlichen, kulturellen und sozialen Einigung Europas beizutragen. Neben dem "Tag der Hanse", der alljährlich in den einzelnen Hansestädten gefeiert wird, finden jedes Jahr in einem anderen Land die Internationalen Hansetage statt.

Alles rund um den Hansetag in Norwegen finden Sie hier: http://www.hanse.org/de/internationale-hansetage/hansetag-2016-bergen/ und hier: http://hansa2016.no/

Der Hansetag bei Facebook: https://www.facebook.com/hansa2016/?fref=ts und bei Twitter unter dem Hashtag #hansa2016