Meldung vom 17.06.2016

Stralsund wirbt auf den Internationalen Hansetagen 2016 in Bergen. Ein Rückblick

Weltoffen und von ihrer sonnigsten Seite – so präsentierte sich die norwegische Stadt Bergen als Gastgeberin der 36. Internationalen Hansetage der Neuzeit vom 9. bis 12. Juni.

Vertreter aus fast 70 Hansestädten in ganz Europa erlebten in diesen Tagen ein Programm, das sich vom Hansemarkt bis hin zum Kochwettbewerb „Hanse-Chef“ rund um Stockfisch, Bier & Co. traditionell, aber gleichzeitig auch sehr modern zeigte – getreu dem Veranstaltungsmotto „Past is Future“ ("Vergangenheit ist Zukunft").

Wie in den vergangenen Jahren präsentierten sich die sechs Hansestädte Mecklenburg-Vorpommerns – Rostock, Stralsund, Greifswald, Wismar, Anklam und Demmin – auf den Hansetagen in Bergen im Verbund. Als Welterbeschwestern haben Stralsund und Wismar dabei einen gemeinsamen Informationsstand gestaltet.

Eingebettet in die Kulisse zwischen der Dreimast-Bark „Statsraad Lehmkuhl“ und dem UNESCO-Welterbe Bryggen konnte die Stralsunder Delegation mit Besuchern aus ganz Europa ins Gespräch kommen und die Werbetrommeln für einen Besuch der Stadt am Strelasund rühren.