Meldung vom 19.07.2016

Umleitungen und Sperrungen zu den Wallensteintagen

Auch bei einem der größten Volksfest in Mecklenburg-Vorpommern lassen sich Umleitungen und Sperrungen am Veranstaltungsort - der Altstadt mit dem Hafen - nicht vermeiden.

Ab dem 18. Juli, 10.00 Uhr, sind deshalb die Semlower Straße zwischen Alter Markt und Am Fischmarkt, die Mühlenstraße ab Mönchstraße bis Alter Markt sowie die gesamte nördliche Hafeninsel für den Kfz-Verkehr voll gesperrt. 

Aufgrund des Festumzugs kommt es am 22. Juli ab 14.30 Uhr, im Bereich Am Fischmarkt - Seestraße zu Verkehrsbehinderungen. 


Weitere Halteverbote  

ab 18. Juli 6:00 Uhr

  • Busparkplatz Hafeninsel
  • Semlower Straße ab Bechermacherstraße
  • Mühlenstraße zwischen Alter Markt und Mönchstraße
  • Am Fährkanal und An der Fährbrücke
  • Am Querkanal (vor Wasserschutzpolizei)

 ab 20. Juli  7:00 Uhr

  • Semlower Straße bis Am Fischmarkt
  • Parkplatz am Fischmarkt

 am 22. Juli 9.00 bis 19.00 Uhr

  • bewirtschaftetes Parken Seestraße
  • Ippenkai
  • Am Fischmarkt zwischen Semlower Straße und Badenstraße

Bewohnerparken
Bewohner mit Parkausweisen der Zonen 3 und 6 können während der Veranstaltung alle Bewohnerparkflächen in der Altstadt nutzen.
Zusätzlich werden folgende bewirtschaftete Parkflächen für „Bewohner mit Parkausweis Nr. 1,3 und 6 frei“ angeboten:

  • Am Fährwall
  • Ippenkai
  • Frankendamm

Schwerbehindertenparkplätze sind eingerichtet:

  • Am Querkanal
  • Mühlenstraße

Besucher
Für Besucher der Veranstaltung wird die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln empfohlen. Bei Anreise mit dem Pkw folgen Sie bitte dem Parkleitsystem und nutzen Sie die Parkhäuser.
Zusätzlich verkehren am Veranstaltungswochenende die Busse der Linie 7 auch am Sonntag zwischen dem P+R-Parkplatz an der Werftstraße und der Altstadt. Alle weiteren Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die Altstadt nach Möglichkeit großräumig zu umfahren.

Brückenöffnung
Anlässlich des Festumzuges verschiebt sich am 22. Juli die um 16.30 Uhr stattfindende Brückenöffnung für die Querkanalbrücke und die Langenbrücke um mehrere Minuten. Sobald der Zug die Brücken passiert hat, werden diese für den Schiffsverkehr geöffnet.