Meldung vom 02.07.2016

Vom „Wolkenschaf“ über Kräuterhexen bis zum Wikingergold

Sommerferien im STRALSUND MUSEUM

Pünktlich zu den Sommerferien lockt das STRALSUND MUSEUM mit einem buntgemixten Veranstaltungsprogramm.

Bereits im Vorfeld, am 16. Juli, stellt Katrin Hoffmann vom STRANDLÄUFER VERLAG Kinderbuchklassiker in der Sonderausstellung „Alles spielt!“ vor. Ab 14:30 Uhr erzählt die Stralsunderin hier vom „Wolkenschaf und Wasserteufel“. Sie ist mit ihrer Lesung noch einmal am 27. August vor Ort.

Bei der Museumsveranstaltung „Kinderträume vergangener Zeiten“ steht die Sonderausstellung erneut im Blickpunkt. Nach dem gemeinsamen Rundgang durch die Spielewelt der Eltern und Großeltern kann sich jeder ein kuschliges Schmusetier anfertigen und nebenbei noch Trickfilm schauen (Termine: 3. und 4. August).

Um die „Geheimnisse der Kräuterhexen“ geht es am 10. und 11. August. Dabei lernt man Kräuter kennen, die im Klosterhof wachsen und verarbeitet einige davon zu einem leckeren Brotaufstrich. Ergebnis des Vormittags ist außerdem eine kleine Kräuterfibel zum Mitnehmen.

Am 24. und 25. August verspricht das Thema „Stralsund und die Piraten“ Spannung. Gemeinsam wird der Piratenschatz gesucht und man lernt ein Buddelschiff zu bauen.

In den letzten beiden Ferienveranstaltungen am 31. August und 01. September stehen „Harald Blauzahn und das Wikingergold von Hiddensee“ im Mittelpunkt. Wer war dieser Blauzahn und wie kam der Schatz auf die kleine Ostseeinsel? All das erfährt man natürlich nur, wenn man dabei ist.

Treffpunkt ist immer um 10 Uhr an der Museumskasse im Katharinenkloster. Anmeldungen erfolgen bitte telefonisch unter der Nummer 03831-253 616 in der Museumspädagogik.