Meldung vom 15.09.2016

Großer Preis des Mittelstandes im Stralsunder Rathaus

"Ich freue mich riesig, den Unternehmens-Oskar gleich zwei Mal in Stralsund zu haben", sagte Oberbürgermeister Dr.-Ing. Alexander Badrow anlässlich eines Empfanges für die beiden Gewinner.

Neben Blumen überreichte er beiden Gewinnerinnen eine Schatzkiste mit typischen Stralsunder Produkten.
Den wohl renommiertesten Wirtschaftspreis Deutschlands gewannen die Unternehmen Masson-Wawer Fiberglasmöbel GmbH und die rehaform GmbH & Co KG.  
Beide Firmen sind in diesem Jahr die einzigen aus Mecklenburg-Vorpommern, welche den begehrten Preis der Oskar-Patzelt-Stiftung erhalten konnten.  

Übereinstimmend erläuterten beide Unternehmenschefinnen, Susanna Masson-Wawer und Anja Schurich, dass sie nicht erwartet haben zu den Gewinnern zu gehören und sie in keiner Weise damit gerechnet haben.  
Umso größer war schließlich die Freude über diese große Auszeichnung.  

Der Große Preis des Mittelstandes steht für Innovation, Engagement in der Region, Service und Kundennähe, Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen und Gesamtentwicklung der Unternehmen.  

Auf dem Erfolg werden sich beide Unternehmen jedoch nicht ausruhen. So erläuterte Anja Schurich für ihr Unternehmen: "Das Zentrallager des gesamten Unternehmens wird am Standort Stralsund positioniert und die Akademie wird aufgrund der großen Nachfrage erweitert und ausgebaut."  
Und Susanna Masson-Wawer blickt ebenfalls in die Zukunft: "Das Interesse an unseren Produkten ist so groß, dass wir anbauen werden."