Meldung vom 13.11.2016

Bundesweiter Vorlesetag am 18. November

In Stralsund "Alles Sense"

Die Stadtbibliothek Stralsund bietet am Bundesweiten Vorlesetag am 18. November eine besondere Veranstaltung im Haus in der Badenstraße 13 an: 19:30 Uhr liest Linus Buck aus dem Fantasyroman „Alles Sense“ von Terry Pratchett.
Linus Buck studierte Schauspiel und Regie und arbeitet am Theater Vorpommern als Regieassistent und wird in dieser Spielzeit in „Anton das Mäusemusical“ auf der Bühne zu sehen sein und auch inszenieren.

Komischer, situativer und spannender als Terry Pratchett kann man den normalen Irrsinn auf der (Scheiben-) Welt nicht entlarven. Der wohl populärste Science Fiction Autor der Welt nimmt in „Alles Sense“ den Tod auf die Schippe. Der Tod ist pensioniert und das Leben ist wirklich ein Jammertal, wenn nicht ordentlich gestorben werden kann … 

Lassen Sie sich von der Kunst des Vorlesens zur Kunst des Zuhörens entführen.

HINTERGRUND Vorlesetag 
Er gilt als das größte Vorlesefest Deutschlands: Die Initiatoren DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung möchten Begeisterung für das Lesen und Vorlesen wecken und laden in diesem Jahr bereits zum 13. Mal zum Bundesweiten Vorlesetag am 18. November ein.  

Der Aktionstag folgt der Idee: Jeder, der Spaß am Vorlesen hat, liest an diesem Tag anderen vor – zum Beispiel in Schulen, Kindergärten, Bibliotheken oder Buchhandlungen. Im vergangenen Jahr gab es eine neue Rekordbeteiligung: Mehr als 110.000 Vorleserinnen und Vorleser beteiligten sich am Bundesweiten Vorlesetag, darunter viele Prominente aus Politik, Kultur und Medien. 

Die Initiatoren haben den Bundesweiten Vorlesetag vor 13 Jahren ins Leben gerufen, damit vor allem Kindern noch mehr vorgelesen wird und möglichst jede und jeder in Deutschland Spaß am Lesen hat. 

Weitere Informationen über die Initiative finden Sie unter: www.vorlesetag.de