Meldung vom 08.12.2016

Freigabe der Straße zum Strandbad

Noch in dieser Woche

Die Straße zum Strandbad wird vor dem 3. Advent für den Verkehr freigegeben.
Der Straßenabschnitt von der Großen Parower Straße über den Caspar-David-Friedrich-Weg bis zum Hubschrauberlandeplatz am Klinikum und den Ostseeküstenradweg steht damit für den öffentlichen Verkehr wieder zur Verfügung.
Besonders solche Anlieger wie die Wassersport- und Anglervereinigung Schwedenschanze, die DLRG-Ortsgruppe Stralsund, die SIC und das Hanse-Klinikum wird die Freigabe freuen, da gerade für sie diese Straße die einzige Zufahrtsmöglichkeit ist. 

Die Bauarbeiten hatten im April dieses Jahres begonnen. Sie reihen sich ein in die über mehrere Jahre laufende Sanierung der Großen Parower Straße. Dabei wurden die vorhandenen Abwasserkanäle und im Caspar-David-Friedrich-Weg die Trinkwasserversorgung erneuert. Weiterhin wurde die Strecke so ausgebaut, dass sie zukünftig mehr Belastung aushält.
Die Gesamtkosten für den Bauabschnitt betragen ca. 450.000 Euro. 

Heute (8. Dezember) und morgen werden die Verkehrszeichen zur Kennzeichnung als Verkehrsberuhigter Bereich aufgestellt.
Nach der Verkehrsfreigabe sind im Fahrbahnseitenbereich noch einige Restarbeiten zu erledigen, vor Weihnachten werden diese abgeschlossen sein.
Die bisherige Ersatzstrecke über den Caspar-David-Friedrich-Weg und die Friedrich Naumann-Straße wird in diesen Tagen zurückgebaut. 

Im kommenden Frühjahr startet der Ausbau des nächsten Abschnitts in der Großen Parower Straße vom Caspar-David-Friedrich-Weg bis zur Rudolph-Virchow-Straße.