Meldung vom 26.01.2017

Die Winterferien im STRALSUND MUSEUM

Wikinger, ein Spielmann und eine Hexe

Wikinger entern das Museum
Erstmalig wird es in den Winterferien einen Abenteuerrundgang unter dem Motto "Wikinger entern das Museum" mit Kreativangebot geben.

Was verbirgt sich dahinter?  

Im Zentrum steht natürlich das WIKINGERGOLD. Mit Helm und Tasche erkunden die Wikinger den Raum, in dem das Gold im Original zu bewundern ist und auf dem Klosterhof werden (je nach Wetterlage) Wikingerspiele veranstaltet. 

Zum Schluss können alle ein kleines Stück vom WIKINGERGOLD mit nach Hause nehmen - als mit Goldfarbe bemalter Gipsabdruck. 

Am 8. und 15. Februar geht es jeweils 10 Uhr los, das ganze dauert ca. 2 Stunden und kostet 4 Euro.
Nicht nur Ferienkinder dürfen dabei mitmachen, sondern auch sehr gerne Mama und Papa sowie Oma und Opa.
Eine Anmeldung erfolgt bitte unter der Telefonnummer 03831 253 616, denn die Platzzahl ist begrenzt.


außerdem:
Der Spielmann und die Hexe hinter Klostermauern
In diesem Theaterstück für Kinder reist ein 700jähriger Spielmann am 9. Februar um 10 Uhr im Remter des STRALSUND MUSEUM zurück in die Vergangenheit.  

Bei sich hat er einen geheimnisvollen Koffer mit Erinnerungsstücken aus aller Herren Länder und natürlich seine Instrumente: Dudelsack, Gitarre und Trommeln. Jeder Gegenstand aus dem Koffer erzählt eine kleine Geschichte. Unvermittelt taucht die Hexe auf und mischt sich in das Geschehen. Mit Witz und offensichtlicher Spielfreude treibt sie ihren Schabernack mit dem Spielmann. Viele lustige Aktionen entstehen, bei denen kleinen und großen Zuschauer nicht ganz unbeteiligt sein werden 

Seit 1990 zelebrieren die studierte Sängerin und Musiktherapeutin Jana Howitz sowie der Diplommusikpädagoge, Musiker und Komponist Siegfried Weber mit viel Spaß anspruchsvolles Musiktheater für Kinder und Erwachsene.
Schauspiel, mitunter auch Puppenspiel und handgemachte Musik vereinigen sich in ihren zumeist selbst geschriebenen Stücken.