Meldung vom 25.01.2017

Hier sind wir richtig: 1.000 Quadratmeter zum Telefonieren

Im Oktober letzten Jahres ging das aus Oldenburg (Niedersachsen) stammende Telekommunikationsunternehmen TeleTeam in Stralsund an den Start.

Hervorgegangen aus einer Gründung des Unternehmens "im Wohnzimmer" sind heute an drei Standorten ca. 400 Frauen und Männern beschäftigt. 

Oberbürgermeister Dr.-Ing Alexander Badrow besuchte jetzt das Unternehmen an der Rostocker Chaussee. 

Auf ca. 1.000 m² Fläche sind rund 60 Männer und Frauen damit beschäftigt, telefonisch mit Kunden in den verschiedensten Angelegenheiten in Kontakt zu treten. Grundlage der Arbeit von Teleteam sind Verträge mit zum Beispiel Energieunternehmen oder auch Fotodienstleistern. 

Ab der ersten Anfrage in Stralsund von TeleTeam-Geschäftsführer Dipl.-Wirtsch.-Ing. (FH) Michael Hass war klar "Hier sind wir richtig". Der zweite Geschäftsführer Dipl.-Wirtsch.-Ing. (FH) Andreas Tiemens hob in diesem Zusammenhang hervor, dass die Zusammenarbeit und Unterstützung durch die Stralsunder Wirtschaftsförderung, die WFG Vorpommern sowie die Agentur für Arbeit "vorbildlich" gewesen sei, "die sie sonst so noch nicht erlebt hätten". 

Die Entscheidung für Stralsund, so Tiemens, sei auch gefallen, weil die Menschen hier "offen, nett, freundlich und kommunikativ" seien. Wichtige Voraussetzungen für Telefonate mit den Kunden. 

In nur wenigen Wochen erfolgte der Umbau des Bürogebäudes zum Call-Center, so dass am 26. September 2016 die ersten 20 Mitarbeiter anfangen konnten, im November waren es bereits 50 und aktuell sind es 60 + 5 Mitarbeiter im Personalbereich.  

Andreas Tiemens zur Zukunft des Standortes Stralsund: "Wir wollen nicht schnell aber dafür nachhaltig wachsen".