Meldung vom 23.03.2017

Neue Informationsstelen an den Frankenfriedhöfen

Im Stralsunder Stadtgebiet stehen 14 Infostelen, die über besonders wertvolle Objekten des öffentlichen Grüns informieren.

An acht Standorten im Stadtgebiet sind Infostelen gleicher Bauart mit umfangreichen Informationen zur Geschichte, zu aktuellen Geschehnissen rund um diese Objekte, Fotos und Plänen bereits zu finden.  
Die Standorte sind:

  • Stadtwald, an den Zugängen Friedrich-Engels- Straße, nördlich und südlich der Moorteichbrücke 
  • Sundpromenade/Schillanlage 
  • St. Jürgen Friedhof 
  • Weidendamm Wulflamufer 
  • Park Devin 
  • Wohngebietspark Grünhufe 
  • zentraler Grünzug Grünhufe  

Jetzt sind zwei weitere dazu gekommen, sie erzählen über die Geschichte des Alten und des Neuen Frankenfriedhofes.  Stephan Bogusch und Heike Benz von der Abteilung Straßen und Stadtgrün informierten dabei über die beiden soeben neu aufgestellten Informationsstellen für den alten und den neuen Frankenfriedhof links und rechts des Frankendamms. Zu finden sind zum Beispiel Ausführungen zu für Stralsund bedeutende Persönlichkeiten, die hier ihre letzte Ruhestätte gefunden hatten, wie Karl Lappe (Dichter) oder auch Otto Fock (Wissenschaftler). Weitere Prominente sind Ernst von Haselberg (Stadtbaumeister) Carl Pogge (Arzt) oder auch Georg Meißner (Komponist). Von ihm stammt übrigens der bekannte Marsch "Zum Städtel(e) hinaus".