Meldung vom 23.06.2017

Aktion STADTRADELN endet für Stralsund mit 60.000 Kilometern

1,5 mal um die Erde geradelt

Die dreiwöchige Aktion STADTRADELN des Klima-Bündnisses in der Hansestadt Stralsund endete mit einem Gesamtergebnis von 59.708 Kilometern. Dies entspricht fast der 1,5-fachen Länge des Äquators und einer CO2-Einsparung von 8.478 Kilogramm. Insgesamt hatten sich 271 TeilnehmerInnen angemeldet und dabei 22 Teams gebildet.

Die Titel des aktivsten Radlers konnte in diesem Jahr Herbert Struwe mit einer beeindruckenden Leistung von 2.202 Kilometern in 21 Tagen erzielen, gefolgt vom aktivsten Radler des Jahres 2015 Ralf Schwidom mit ebenfalls beachtlichen 2.060 Kilometern. Der aktivste Radler wird zudem mit einem Hotelgutschein vom Autohaus Brinkmann gewürdigt.

Das größte Team mit 81 gemeldeten RadlerInnen kam in diesem Jahr von der Hochschule Stralsund und erzielte den Topwert von 9.900 Kilometern, gefolgt von den Sportsfreunden Stralsund mit 9.568 Kilometern und den ADFC-Sundradlern mit 6.389 Kilometern.

Das STADTRADELN fand in diesem Jahr vor historischem Hintergrund statt: Das Fahrrad wurde vor 200 Jahren von Karl Freiherr von Drais in Mannheim erfunden und feierte am 12. Juni seinen 200. Geburtstag. Das nach wie vor am meisten genutzte Transportmittel ist ein zentrales Element für die Entwicklung einer nachhaltigen und zukunftsfähigen Mobilität.
Dabei soll auch in Stralsund die Radverkehrssituation kontinuierlich verbessert werden. Die ist im Konzept „Klimafreundliche Mobilität - Stralsund steigt um“ durch zahlreiche konkrete Maßnahmen dokumentiert.
Beim STADTRADELN gab es zudem die Möglichkeit, auf störende und gefährliche Stellen im Radwegeverlauf über eine Meldeplattform RADar! hinzuweisen und sich somit aktiv an einer Verbesserung zu beteiligen. Hierzu sind 30 Hinweise zu unterschiedlichen Stellen im Stralsunder Radwegenetz eingegangen.

„Wir konnten das Ergebnis aus den Jahren 2014 und 2015 sowohl in Bezug auf die Teilnehmerzahl und die gefahren Kilometer übertreffen. Dies ist ein Ansporn, uns im nächsten Jahr erneut an der Aktion zu beteiligen, das Ergebnis weiter zu steigern und den Radverkehr in Stralsund zu fördern“, kommentiert Stephan Latzko, Klimaschutzmanager der Hansestadt und regionaler Koordinator des STADTRADELN das Ergebnis zufrieden.
Unter allen Teilnehmern werden Preise verlost, die Gewinner werden per Email benachrichtigt.