Meldung vom 20.06.2017

Tolle Resonanz auf Fahrrad-Spendenaufruf

"Was für ein stolzes Ergebnis!"

Viele Stralsunderinnen und Stralsunder sowie Menschen aus dem nahen Umland haben sich nach dem Aufruf zur Spende von Fahrrädern für Flüchtlinge gemeldet. Sie haben in ihren Garagen, Kellern und Schuppen nicht mehr benötigten Rädern nachgespürt. Über 30 Räder sind auf diese Weise zusammengekommen und beim Verein „AG Flüchtlingshilfe“ eingetroffen. "Was für ein stolzes Ergebnis!", dankt die Migrations- und Integrationsbeauftragte der Hansestadt Stralsund, Anja Schmuck, allen, die sich beteiligt haben.
"Herzlichen Dank dafür", sagt Jürgen Ehlert vom Verein, "alle Räder sind in einem guten bis sehr guten Zustand. Sogar die Beleuchtung ist bei einigen voll funktionstüchtig."

Alle Spender freuten sich, die Räder für einen guten Zweck abgegeben zu haben. Der gute Zweck: Da alle Flüchtlinge für die Zeit der Unterbringung am Rande von Stralsund wohnen und die Busverbindungen oft nicht ausreichend sind, ist ein Fahrrad für sie eine wichtige Hilfe, um mobil zu sein.

Um die Räder "in Schuss" zu halten, betreibt der Verein ehrenamtlich jeden Donnerstag zwischen 14 und 17 Uhr im Keller der Gemeinschaftsunterkunft im Vilmer Weg 3 auf der Insel Dänholm eine kleine Fahrradwerkstatt. Gemeinsam mit Zugewanderten werden dort Fahrräder repariert oder gespendete Zweiräder wieder auf Vordermann gebracht.
Sehr gerne nimmt der Verein weitere Spenden in Empfang: entweder donnerstags in der Werkstatt, oder die Vereinsmitglieder holen die Räder auch nach Vereinbarung ab.
Alle Infos und Ansprechpartner finden Sie auf der Internetseite des Vereins: www.agfluechtlingshilfe.org .
Telefonisch erreichbar ist der Verein unter der Mobilnummer 0157 32 72 44 88.

INFO AG FLÜCHTLINGSHILFE
Der Verein „ Arbeitsgemeinschaft Flüchtlingshilfe Stralsund“ wurde im Oktober 2016 von ca. 15 Ehrenamtlichen gegründet, die bereits einige Zeit vor der Vereinsgründung mit minimalen finanziellen Mitteln - aber maximalem persönlichen Einsatz - zahlreiche Geflüchtete auf vielfältige Art und Weise unterstützten.
Jedes der ca. 20 AG-Mitglieder ist in der direkten Betreuung von Flüchtlingsfamilien engagiert, um eine Hilfe beim Leben in Deutschland zu sein.
Das Ziel des Vereins war von Anfang an, den vielzitierten Satz von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel „Wir schaffen das." mit kleinen Schritten für die in Stralsund ankommenden Flüchtlinge umzusetzen.
Die AG Flüchtlingshilfe erreicht ca. 100 Personen über ihren E-Mail-Verteiler, ist in verschiedenen sozial- und kommunalpolitischen Netzwerken vertreten und erreicht über ihre Projekte bis zu 100 Flüchtlinge.