Meldung vom 20.06.2017

Weiterbau Ostseeküstenradweg am Stralsunder Stadtrand

Am 21. Juni beginnt der Ausbau des Ostseeküstenradweges ganz am Rande der Stadt im Stadtteil Devin.

Damit wird das letzte große Teilstück auf Stralsunder Stadtgebiet in Angriff genommen.
Die Strecke auf dem Teschenhäger Weg umfasst dabei 1.500 Meter, die Gesamtkosten für die fahrradfreundliche Erneuerung der 3 Meter breiten Fahrbahnoberfläche betragen 250.000 Euro.

Wegen des Ausbaues ist der Teschenhäger Weg von der Brandshäger Straße bis zur Dorfstraße Devin ab 21. Juni bis voraussichtlich 30. September voll gesperrt.
Der Gehweg in Devin ist von der Sperrung nicht betroffen, dafür aber zwischen Ortsende und Brandshäger Straße.

Der Ostseeküstenradweg auf Stralsunder Stadtgebiet erstreckt sich über insgesamt 14 km von der Stadtgrenze Richtung Parow im Norden bis zum Stadtteil Devin im Süden. Seit 2014 kann er von Einheimischen und Touristen durchgängig befahren werden und findet großen Anklang nicht nur bei Radlern, sondern auch Läufern, Walkern, Wanderern, Hundebesitzern, Skateboardfahrern ...

Derzeit laufen die Planungen für eine Verlängerung des Ostseeküstenradweges über die Stadtgrenze hinaus bis nach Greifswald.