Meldung vom 01.06.2017

Willkommenspakete für Neugeborene in Stralsund

Mit einem Willkommenspaket werden Oberbürgermeister Dr.-Ing. Alexander Badrow und der Landrat des Landkreises Vorpommern-Rügen Ralf Drescher ab sofort jedes in der Hansestadt Stralsund geborene Kind und seine Eltern begrüßen.

Pünktlich zum Kindertag haben heute (1. Juni) im HELIOS Hanseklinikum Stralsund der Oberbürgermeister der Hansestadt Stralsund Dr.-Ing. Alexander Badrow, Jana Gohrbandt, Mitarbeiterin des Fachdienstes Gesundheit des Landkreises Vorpommern Rügen, der Geschäftsführer des Hanseklinikums, Robert Möller, und die Koordinatorin der "Frühen Hilfen Stralsund", Anja Stapelberg, auf der Wochenstation das erste Willkommenspaket an Lenny Burmeister, geboren am 29. Mai um 14:24 Uhr, und seine Mutter Gina Burmeister überreicht. Berufsbedingt konnte der stolze Familienvater Roman Remus nicht mit dabei sein.

Mit diesem Willkommenspaket werden Oberbürgermeister Dr.-Ing. Alexander Badrow und der Landrat des Landkreises Vorpommern-Rügen Ralf Drescher ab sofort jedes in der Hansestadt Stralsund geborene Kind und seine Eltern begrüßen.

Das vom Netzwerk der "Frühen Hilfen Stralsund" initiierte Willkommenspaket wird von Kindern der Stralsunder Kindertagesstätten bunt gestaltet und enthält neben einer DVD der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung zum Thema Essen, Spielen und Einschlafen umfassende Informationsmaterialien über die "Frühen Hilfen". Es bietet einen Überblick über viele Themen rund um das Neugeborene und soll den frisch gebackenen Muttis und Vatis somit einen entspannten Start in ihrer Elternrolle ermöglichen.

"Als Zeichen meiner Freude über jedes Kind, das am Strelasund das Licht der Welt erblickt, unterstütze ich diese herzliche Geste sehr gern", lobt Oberbürgermeister Dr.-Ing. Alexander Badrow die Initiatorinnen.
Landrat Ralf Drescher begrüßt das Engagement ebenfalls und blickt gleichzeitig in die Zukunft: „Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn wir diese schöne Aktion auf den gesamten Landkreis ausweiten könnten."
„Wir waren von der Projektidee von Anfang an begeistert und freuen uns sehr, unseren Patienten damit einen zusätzlichen Service anbieten zu können. Vielen Dank an die Initiatorinnen“, sagt Robert Möller.

Mit dem Auftakt zu den Willkommenspaketen bietet das KleeWerk (ehemals Kleemobil) des VSP | Verbund für Soziale Projekte nun auch regelmäßig mittwochs auf der Wochenstation eine Informationsveranstaltung mit der Möglichkeit der persönlichen Beratung an.

„Das vorliegende Gesamtpaket ist Ausdruck eines Prozesses erfolgreicher Zusammenarbeit verschiedenster Institutionen und Professionen, die sich jeder auf seinem Gebiet für gute Rahmenbedingungen zum Aufwachsen unserer kleinsten Erdenbürger einsetzen. Den Beteiligten gebührt großer Dank für ihr Engagement.“, so Jan Peters, Koordinator des VSP Stralsund.

Finanziell unterstützt werden die Willkommenspakete durch die Stiftung der Sparkasse Vorpommern, die Frühen Hilfen im Landkreis durch die Bundesinitiative „Frühe Hilfen“.