Meldung vom 08.07.2017

Stadtbibliothek weckt FerienLeseLust

Ab Dienstag, den 11. Juli 10:30 Uhr heißt es in der Stralsunder Kinderbibliothek: „FerienLeseLust – Lesen tut gut“.

Alle Schüler, die jetzt die Klasse 4, 5 oder 6 besuchen, können sich dafür anmelden.

Zur Auftaktveranstaltung mit dem Schauspieler, Erzähler, Literaturvermittler Frank Sommer sind zwei Klassen der Adolph-Diesterweg-Schule und eine Klasse der Gerhart-Hauptmann-Schule eingeladen, um gemeinsam die ersten Bücher zu sichten. Mehr als 170 spannende, lustige und fantastische Bücher stehen für alle lesehungrigen Schülerinnen und Schüler bereit.

Die Kinderbibliothek Stralsund gehört damit zu insgesamt 40 Bibliotheken in Mecklenburg Vorpommern, die sich an dem landesweiten Projekt beteiligen. Ziel der Sommeraktion ist es, bei Kinder und Jugendlichen das Lesen zu fördern, Lesefreude zu wecken und Lesekompetenz zu vermitteln. Alle Teilnehmer erhalten ein "Logbuch", in dem alle gelesenen Bücher vermerkt werden. Bei der Abgabe der gelesenen Bücher führen die Mitarbeiterinnen der Kinderbibliothek ein kleines Leseinterview durch und dann gibt es einen Eintrag ins Leselogbuch.

Bereits ein gelesenes Buch ist die Eintrittskarte für die Abschlussparty am 16. September um 15:00 Uhr. Zu Gast ist Rainer Rudloff mit "DSDS" - „Deutschland sucht den Superdepp“. Mit ihm gibt es dann etwas zum Lachen, Nachdenken und Drüber-Reden.

Rund 160 Stralsunder Kinder nutzten 2016 die Chance, in den neuesten Büchern zu schmökern. Innerhalb des Sommers wurden so 468 Ausleihen verzeichnet.
Das Team der Kinderbibliothek freut sich jetzt auf einen erfolgreichen Lesesommer 2017.
Die Mitarbeiter sind telefonisch zu erreichen unter der Nummer 03831 253 679.

INFO Frank Sommer
1963 geboren. 1988 Abschluss als staatlich geprüfter Schauspieler. Seit 1992 in Berlin. Gründung eines Off-Theaters mit Theaterverein. 1993 bis 2003 freier Mitarbeiter im Berliner Zentrum für Kinder- und Jugendliteratur. 1999 Gründung von "Eventilator" als privatwirtschaftlich-betriebene Leseförder-Agentur. Schwerpunkte: Veranstaltungen und Projekte für Wenigleser und bildungsbenachteiligte Bevölkerungsschichten, Vorträge und Fortbildungen für Lesevermittler.