Meldung vom 15.10.2017

Ein wertvolles Kunstwerk ist zurückgekehrt

Vielen Stralsundern wird sie noch gut in Erinnerung sein: die zweiflüglige Eingangstür zum "Goldenen Löwen" am Alten Markt in Stralsund mit ihren in Messing getriebenen Stralsund-Motiven und ihren massiven Metallgriffen.

Im Zuge der Sanierung des Hauses wurde diese durch eine, neuen technischen Standards entsprechende Tür ersetzt. Die kunstvollen Metalltafeln gerieten in Vergessenheit.
Vor einiger Zeit wurden sie wiederentdeckt und der Künstler Thomas Radeloff, der die Türen im Jahr 1987 selbst erschaffen hatte, ließ sie restaurieren und "hat sie schließlich in einen bewundernswerten Zustand gebracht", so der Beauftragte für Kunst- und Kulturbesitz/Kulturmanagement der Hansestadt Stralsund, Dr. Burkhard Kunkel.

Seit September dieses Jahres befinden sich die metallenen Bildtafeln nun im großen Foyer des Restaurant "Goldener Löwen" und sind damit an den Ort zurückgekehrt, für den sie einst vor dreißig Jahren geschaffen wurden.
Dass die Restaurierung möglich wurde, ist vor allem der Stralsunder Wohnungsbaugesellschaft (SWG) zu verdanken.