Meldung vom 13.10.2017

Unternehmensbesuch des Oberbürgermeisters: Das Bad ist eine Wellness-Oase

Für Ronny Krohn, einen der beiden Geschäftsführer der Mülling & Krohn GbR, steht fest, dass das Bad heutzutage mehr und mehr zur "Wellness-Oase" wird.

Er muss es wissen, denn seit 2013 ist er zusammen mit dem zweiten Geschäftsführer Andreas Mülling sowie acht Mitarbeitern und zwei Azubis in der Region und deutschlandweit unterwegs, um im Bereich Heizung, Sanitär und Elektro sowohl in Wohnungen als auch Häusern und Unternehmen zu reparieren und neu auszustatten.
"Dass unsere Firma inzwischen so groß werden würde, war so nicht abzusehen", blickt Krohn auf die kurze bisherige Zeit der GbR zurück. Jedoch steigt der Bedarf nach seiner Aussage ständig. Das Angebotspaket Heizung, Sanitär, Elektro sei heutzutage eher selten, so dass das Unternehmen sehr gefragt sei.

Beim Unternehmensbesuch von Oberbürgermeister Dr.-Ing. Alexander Badrow zusammen mit dem Leiter der Wirtschaftsförderung, Peter Fürst, im Gewerbegebiet Grünhufe an der Rostocker Chaussee wurde im Gespräch mit beiden Geschäftsführern schnell deutlich, dass für die kommenden Jahre ein hoher Bedarf am Umbau zu barrierefreien Bädern besteht.
Zum Portfolio des Stralsunder Unternehmens gehören außerdem die Wasseraufbereitung (Enthärtung), Trinkwasserhygiene, die Sanierung von Trinkwasserinstallationen, Schwimmbäder, Baustrom, Smart Home Systeme (Fernsteuerung von zum Beispiel Heizung und Licht im Haus) sowie der Ladenbau.
Bei den Auftraggebern ist nach Aussage von Krohn das Verhältnis von Privat- und Firmenkunden etwa 50:50. Aufgrund des breiten Angebotsspektrums und der ständig neuen technischen Anforderungen ist es notwendig, "dass die Mitarbeiter ständig geschult werden", so Krohn.

Das Bad: "Man startet dort den Tag, und dort endet er", zeigt Ronny Krohn abschließend auf, wie wichtig dieser Raum in Wohnung und Haus ist.