Meldung vom 17.11.2017

Schnupperkurs „Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für Frauen-WenDo“

Antigewaltwoche 2017

Fotograf: Ralf Lehm.  Vom INTERREG V A Programm Südliche Ostsee kann auch Stralsund profitieren.

Im Rahmen der Antigewaltwoche 2017 wird am 24. November von 13 bis 16 Uhr in der Turnhalle der Regionalen Schule Hermann Burmeister ein kostenfreier Schnupperkurs zum Thema "Meine Grenzen" - spüren, kommunizieren und verteidigen, angeboten.
Dieser Schnupperkurs richtet sich an Frauen und Mädchen jeden Alters. Mitzubringen sind bequeme Kleidung und dicke Socken oder Turnschuhe. Geleitet wird der Kurs von Jana Kusnezow. Erste Übungen zur körperlichen Selbstverteidigung und zur verbalen Selbstbehauptung werden von ihr vermittelt und von den Kursteilnehmern/innen umgesetzt.
Da die Kapazität begrenzt ist, bittet die Gleichstellungsbeauftragte der Hansestadt Stralsund, Sarah Cornils, um Anmeldung bis zum 22. November per E-Mail an gleichstellung@stralsund.de oder telefonisch 03831 - 252 432.

Gerade seit dem Harvey Weinstein - Skandal in Hollywood wird die sexuelle Belästigung diskutiert und auf das Problem hingewiesen; egal ob es herabwürdigende Kommentare, unangenehme Berührungen oder die Verharmlosung der Situation sei, so Cornils.

Darüber hinaus findet am 24. November um 16 Uhr im Rathausdurchgang die Lichteraktion "Ein Licht für jede Frau" statt. Dabei wird symbolisch ein Licht für jede Frau, die von häuslicher Gewalt betroffen ist und in Stralsund fachlich betreut wurde, angezündet.