Meldung vom 09.03.2018

Abgeordnete des Landtages besucht Marinemuseum auf der Insel Dänholm

Die Landtagsabgeordnete Ann Christin von Allwörden (CDU) besuchte heute (9. März) das Marinemuseum auf der Insel Dänholm.

Anlass des Besuches ist eine in Aussicht gestellte Förderung aus dem Strategiefonds des Landes Mecklenburg-Vorpommern, für die sich von Allwörden einsetzt.

Die Politikerin besichtigte gemeinsam mit Museumsdirektorin Claudia Hoffmann, Amtsleiterin Steffi Behrendt und dem Vorsitzenden des Fördervereins, Richard Schäfer, das Außengelände und den Ausstellungsbereich. Sie zeigte sich beeindruckt vom ehrenamtlichen Engagement des Fördervereins Marinemuseum Dänholm e. V. und freut sich über die geplanten Verbesserungen.
Ziel ist es, die Ausstellungsbereiche außen als auch im Haus für in- und ausländische Gäste attraktiver zu gestalten.

Zu den Highlights des Außenstandorts des STRALSUND MUSEUM zählen die Originale eines Marinehubschraubers und eines Torpedoschnellbootes. Die Ausstellung vermittelt Wissenswertes über die militärische Geschichte der Insel Dänholm im Zusammenhang mit der früheren Festungs- und Garnisonsstadt Stralsund.
Die Schausammlung beinhaltet eine Auswahl an Bildern, Übersichten, Schemata, Uniformen, Waffen, Flaggen, Dokumenten, Modellen und Ausrüstungsgegenständen.
Neben militärischen Aspekten stehen auch zivile Vorhaben im Blickpunkt, darunter Informationen zu Forschungsergebnisse der Unterwasserarchäologie. Über 200 Funde, geborgen aus Wracks an Rügens Außenküste, geben Einblicke in vergangene Jahrhunderte.

Derzeit ist das Marinemuseum in der Winterpause und ab 1. Mai wieder für den Publikumsverkehr geöffnet.