Meldung vom 24.08.2018

Stralsunder Museumsnacht am 1. September

Für all jene, bei denen der letzte Museumsbesuch in unserer Stadt nun bereits einige Jahre zurückliegt oder die Erinnerung daran gar gänzlich verblasst ist, gibt es nun keine Ausrede mehr. Denn am Sonnabend, den 1. September findet in der Zeit von 19:00 bis 23:00 Uhr die Stralsunder Museumsnacht statt.

Die drei großen Museen der Stadt öffnen ihre Türen und laden ein, die Ausstellungen zu entdecken. Jakobikirche, Spielkartenfabrik, Schiffercompagnie und Badstüberstraße runden das kulturelle Angebot an diesem Abend ab.
Ein Ticket muss an diesem Abend niemand kaufen, um die Museen und Ausstellungen zu besuchen, denn der Eintritt ist frei! Und natürlich ist auch für das leibliche Wohl gesorgt. Vor den drei Museen erhalten Sie sowohl Speisen als auch Getränke von Stralsunder Gastronomen. Auf dem Nordhof des MEERESMUSEUMs sorgt das Restaurant „Eine gute Zeit“ in Zusammenarbeit mit „Kosmoz“ für die kulinarische Versorgung und ein stimmungsvolles Ambiente. Im „Zauberwald“ nebenan können Kinder auf Entdeckungstour gehen. Vor dem OZEANEUM bietet die „Pausch-Gastronomie“ Rustikales vom Grill und Getränke gibt es dazu frisch gezapft von „Turbine“.
Starten Sie also einfach ab 19:00 Uhr vor dem Museum Ihrer Wahl und gehen Sie auf Entdeckungsreise durch die Stralsunder Museumsnacht!
Die Veranstalter bedanken sich für die Unterstützung dieser Veranstaltung durch die Sparkasse Vorpommern.


Aus dem Angebot der Museumsnacht:

Das OZEANEUM Stralsund feiert in diesem Jahr seinen zehnten Geburtstag. Zur Stralsunder Museumsnacht macht das Museum auf der Hafeninsel seinen Besuchern ein besonderes Geschenk und öffnet erstmals kostenfrei. Die Museumsmitarbeiter freuen sich insbesondere auf Stralsunder Gäste, die das OZEANEUM noch nie besucht haben. Kurze Führungen zur Architektur und besonderen Highlights der vergangenen zehn Jahre machen den Werdegang des Museums deutlich. Das rundum erneuerte und gleichzeitig größte Aquarium „Offener Atlantik“ stellt die Museumscrew persönlich vor. Alle zwanzig Minuten ist zudem das faszinierende Wale-Spektakel in der Ausstellung „1:1 Riesen der Meere“ zu sehen und zu hören.

Das MEERESMUSEUM lädt zum Rundgang durch die Ausstellungen und zu den tropischen Aquarien im ehemaligen Katharinenkloster ein. Die Sonderausstellung INSIGHTFISH mit beeindruckenden Einblicken in das Innere der Fische ist nur noch wenige Wochen im FORUM MEERESMUSEUM zu sehen und wird ebenfalls zur Museumsnacht gezeigt.

„Wir machen Sie fit für den Weltraum.“ Die Spielkartenfabrik druckt, stanzt und spielt in der Langen Museumsnacht ein neues Kartenspiel, welches auch für die Ausbildung von Piloten der interstellaren Weltraumflotte zum Einsatz kommen wird. Einfache geometrische Formen werden aneinandergelegt und schulen Abstraktionsvermögen, vektor-räumliches Denken und schnelle Auffassungsgabe. Zurück in die Zukunft!

Über Jahrzehnte war das "Wikingergold" nur selten für die Öffentlichkeit zugänglich und lag gut gesichert im Safe. Doch seit 2015 ist es das Ausstellungshighlight im STRALSUND MUSEUM. Daneben laden noch viele andere Schätze an diesem Abend zum Staunen ein. Wer mag, kann an einer Führung dazu oder zur aktuellen Sonderschau „Bilder voller Poesie“ teilnehmen.
Hier dürfen sich die Besucher auf eine Führung in der Sonderausstellung „Bilder voller Poesie – Stralsunder Kunst im 19. Jh.“ mit Ausstellungskuratorin Dorina Kasten (19 Uhr) ebenso freuen, wie auf zwei Highlightsführungen (19 und 20 Uhr) zu besonderen Museumsschätzen.

Alle Informationen auch unter www.stralsunder-museumsnacht.de