Meldung vom 06.09.2018

Beine ausruhen. Leute gucken. Menschen treffen. - Neue Sitzbänke in der Fußgängerzone

In der Fußgängerzone zwischen dem Alten Markt und dem Neuen Markt gibt es jetzt mehr Sitzgelegenheiten.

Der Wunsch vieler Stralsunder Bürgerinnen und Bürger war es, dass in der Innenstadt dieses Angebot verbessert wird. Gemeinsam mit dem Ausschuss für Bau, Umwelt und Stadtentwicklung wählte die Stadtverwaltung die Standorte für neue Bänke aus.
Die Bänke wurden von der Abteilung Straßen und Stadtgrün an folgenden Standorten aufgestellt: in der Badenstraße (vor Stabenow), in der Heilgeiststraße (Nähe Sundflor und Löwensches Palais), in der Ossenreyerstraße (neben WMF und Höhe Böttcherstraße), am Apollonienmarkt (neben Ostseezeitung) und am Neuen Markt vor der Bäckerei Junge.
Seit Mitte August können nun Stralsunder und Touristen auf acht neuen Sitzbänken zwischen den Einkäufen und Stadtbesichtigungen verschnaufen.

Jede der von der Firma Ströer finanzierten Bänke kostet 1.200 EURO.