Meldung vom 04.05.2018

Zentraldepot für Stralsunds Kulturgüter übergeben

Ein Zentraldepot für die Kulturschätze der Hansestadt Stralsund

Am 4. Mai wurde die zum Zentraldepot für Kulturgüter umgebaute alte Nachrichtenzentrale der NVA an der Schwedenschanze offiziell zur Nutzung übergeben. Hier finden künftig unter optimalen Lagerungsbedingungen Archivalien und Bücher des Stadtarchivs sowie große Teile der Sammlungsbestände des STRALSUND MUSEUM eine neue Heimat. Ein wesentlicher Bestandteil der nach der Schließung des Stadtarchivs im Oktober 2012 von der Stralsunder Bürgerschaft beschlossenen Maßnahmen zur Rettung und dauerhaften Sicherung der wertvollen Bestände konnte damit umgesetzt werden. In den kommenden Monaten werden die bereits gereinigten Archivalien und Bücher in ihre neue Unterkunft einziehen. Nach dem Bezug des Zentraldepots kann dann auch der Lesesaal wieder geöffnet werden, der sich weiterhin im Dienstgebäude des Stadtarchivs unter der Adresse Am Johanniskloster 35 befindet.