Meldung vom 14.05.2019

Die Qual der Wahl zum Weltmuseumstag

'Museen – Zukunft lebendiger Traditionen' lautet das Motto des Internationalen Museumstages am 19. Mai. Das STRALSUND MUSEUM lädt an diesem Sonntag in seine drei Häuserein. 

Den Auftakt gibt Historikerin Dorina Kasten. Sie rückt in ihrem Vortrag immaterielles Kulturerbe des Museums in den Fokus. Beginn ist um 10.30 Uhr im Katharinenkloster.
Dort werden im Laufe dieses Tages drei Führungen angeboten: Um 14 Uhr können Kinder mit Museumspädagogin Angela Grigutsch auf Entdeckungstour durch das Kloster gehen. Für die Großen erzählt Historikerin Dr. Regina Nehmzow ebenfalls ab 14 Uhr bei einem Rundgang durch die Fayenceausstellung alles über das „Porzellan des kleinen Mannes“. „Unsere Highlights“ heißt es ab 15 Uhr, dann zeigt Museumschefin Dr. Maren Heun interessierten Gästen die schönsten Stücke der Ausstellung im Katharinenkloster.

Der Förderverein des STRALSUND MUSEUM bietet wird über den Tag verteilt verschiedene Führungen und Einblicke in seine Arbeit an. Für das leibliche Wohl bietet der Verein ein Kuchenbüfett an, die Einnahmen daraus kommen dem Museum zu Gute.

Im Museumshaus in der Mönchstraße 38 führt Archäologin Claudia Hoffmann ab 11 Uhr durch das mittelalterliche Krämerhaus. Die mittelalterlichen Gemäuer wurden vor 20 Jahren mit viel Liebe und Sorgfalt von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz restauriert.
Im Marinemuseum auf dem Dänholm können Sie ab 11 Uhr bei einer Überblicksführung durch den Förderverein des Museums in die Marinegeschichte eintauchen.

Alle Veranstaltungen sind kostenfrei. Die Teilnahme ist begrenzt.