Meldung vom 01.12.2019

Mit der neuen »Stralsund Crowd« werden Vereine stark

Pressemitteilung der Unternehmensgruppe Stadtwerke Stralsund (SWS) Am 1. Dezember fällt der Startschuss für die »Stralsund Crowd«.

Die Unternehmensgruppe Stadtwerke Stralsund (SWS) hat in den vergangenen Monaten an einer Plattform gearbeitet, über welche Vereine und Initiatoren die Möglichkeit haben, Projekte mit einer Zielsumme einem breiten Publikum vorzustellen und mit Hilfe der Gemeinschaft zu finanzieren. Die Projekte können dabei aus verschiedenen Bereichen kommen: Kunst und Kultur, Sport, Soziales und Umwelt oder Bildung. Im Vordergrund steht dabei, dass dieses Projekt einer Gemeinschaft in oder um Stralsund zu Gute kommt.

Die SWS unterstützt bereits eine große Vielzahl an Vereinen, da sie sich ihrer gesellschaftlichen Rolle bewusst ist. Dennoch ist es nicht möglich alle guten und wichtigen Initiativen durch ein Sponsoring oder eine Spende zu fördern. Durch die »Stralsund Crowd« bietet die Unternehmensgruppe nun die passende Plattform, um gemeinsam mit vielen Menschen Projekte zu finanzieren. Der Vorteil für die Projektstarter liegt unter anderem darin, dass über das sogenannte Crowdfunding größere Summen eingespielt werden können, als beispielsweise von einem einzelnen Unternehmen zur Verfügung gestellt werden könnte. Die Unterstützer bzw. Bürger/innen können dabei selbst entscheiden, wählen und somit Einfluss nehmen, welches Vorhaben sie unterstützen wollen. Und was passiert mit den Spenden, wenn das Finanzierungsziel nicht erreicht wird? Sämtliche Spenden werden zunächst auf einem gesonderten Konto gesammelt und nur bei Erreichen der Zielsumme ausgezahlt. Bei Nichterreichen des Finanzierungsziels gehen die Spenden zurück an die jeweiligen Unterstützer.

Eine Besonderheit in der »Stralsund Crowd« ist der Fördertopf. Dieser wird monatlich von der SWS Stadtwerke Stralsund GmbH und der SWS Energie GmbH aufgefüllt. Für eine Spende ab 10 Euro, fließt automatisch ein zusätzlicher Betrag aus dem Fördertopf an das gewählte Projekt bis der Fördertopf leer ist.

Gleich zwei Projekte sind zum Start der Plattform dabei. Der 1. Volleyballclub Stralsund sammelt für eine Leinwand samt Technik. Diese soll unter anderem dafür genutzt werden, bei Heimspielen der zweiten Bundesliga Informationen zu den Spielerinnen, den Vereinen und ähnliches dar zu stellen. Andere Vereine, die große Veranstaltungen in der Diesterweg Sporthalle durchführen, sollen ebenfalls von dieser Technik profitieren. Das zweite Projekt stammt von dem Chamäleon Verein Stralsund. Für das von ihnen erworbene ehemalige Schullandheim in Bremerhagen, nahe Stalsund, benötigt der Verein Geld für den Wiederaufbau. In der »Stralsund Crowd« werden Spenden für die Elektrik und eine Pantry-Küche für eine der vier Holzhütten gesammelt.

Ab sofort haben somit Vereine und Initiativen die Möglichkeit Projekte in der »Stralsund Crowd« anzulegen. Über www.stralsund-crowd.de ist die Plattform für alle zu erreichen. Gern lädt die SWS alle Vereinsvertreter, Initiatoren und Interessierte zu einer Vorstellungsrunde ein. Kommen Sie dazu am 16. Januar 2020 um 17:00 Uhr in das SWS Service-Center am Frankendamm 8.

 

Julia Romer
Leiterin Marketing

SWS Energie GmbH
Frankendamm 7
18439 Stralsund, Deutschland

Telefon:   +49 3831 241 5510
Fax:        +49 3831 241 1230
Mobil:      +49 172 3010 829
E-Mail:    Julia.Romer@energie-stralsund.de